Digitales Meeting der Tagesmütter im März 2021

Nach langer Coronapause hat Frau Carmen Berndt (Leiterin Ev. Familienzentrum Seelscheid) die Tagesmütter*väter der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, Much, Ruppichteroth und Winterscheid sowie Frau von der Burg (Kreisjugendamt) zu einem digitalen Austausch eingeladen. Mit großer Resonanz nahmen 17 Tagesmütter an dem Meeting teil.
Waren bislang nur Einzelkontakte möglich, so freuten sich die Teilnehmer nun über ein gemeinsames Wiedersehen, wenn auch nur als virtuelles Meeting.

Die aktuelle pandemische Situation stellt auch diesen Betreuungsbereich vor große Herausforderungen.

Der Abend stand unter dem Thema „Erfahrungsaustausch, Fortbildungswünsche und Erziehungspartnerschaft“.
Nach einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen war man sehr schnell im gegenseitigen Austausch und in der konstruktiven Diskussion.

Selbst während des Lockdowns sind alle Plätze in der Tagespflege voll belegt. Die Tagesmütter bieten auch während der Pandemie verlässlich ihre Betreuungszeiten an, obwohl sie oder ihre Familienangehörigen teils selbst zur vulnerablen Gruppe gehören.
Angesprochen wurde die besondere Situation durch die zusätzliche Anwesenheit der eigenen Kinder aufgrund von Homeschooling während der Betreuungszeiten.
In diesem Zusammenhang diskutierten die Teilnehmerinnen ausserdem über das Für und Wider der Hygiene- und Schutzmaßnahmen, Testung sowie über eine Vertretungsregelung für den Fall eines krankheitsbedingten Ausfalls. Es wurden praktikable und verlässliche Lösungen diskutiert und vorgeschlagen, die nun in einer kleinen Runde der Tagesmütter gemeinsam mit dem Kreisjugendamt weiter ausgearbeitet werden sollen.

Schnell waren die geplanten zwei Stunden vergangen, so dass die Themen „Erziehungspartnerschaft“ und „Fortbildung“ auf das nächste stattfindende Treffen (am 19.04.2021 um 19:30 Uhr) verschoben wurden.
Schon jetzt freuen sich Frau Berndt und Frau Glaser auf diesen Abend.

Carmen Glaser