Presbyteriumswahl 2024

Stimmen Sie mit!

Was ist ein Presbyterium?
Ihre Kirchengemeinde gehört zur Evangelischen Kirche im Rheinland. In der Evangelischen Kirche im Rheinland bestimmen die Mitglieder. Ihre Kirchengemeinde bestimmt selbst über sich. Die Gemeinde-Mitglieder wählen dafür Menschen, die diese Leitungsaufgabe übernehmen. Die Leitung heißt dann Presbyterium. In regelmäßigen Sitzungen beschließt das Presbyterium alles Notwendige für die Kirchengemeinde. Das Presbyterium beschließt zum Beispiel, für was die Kirchengemeinde Geld ausgibt. Das Presbyterium beschließt auch, wer Gemeindepfarrerin oder Gemeindepfarrer wird.

Wen kann ich wählen?
Zur Wahl stehen Mitglieder aus Ihrer Kirchengemeinde. Die Mitglieder übernehmen diese Aufgabe ehrenamtlich. Oder die Mitglieder arbeiten beruflich in der Kirchengemeinde.

Warum soll ich wählen?
Es gibt gute Gründe zu wählen:

  • Sie entscheiden mit, wie die Zukunft Ihrer Kirchengemeinde aussieht.
  • Sie zeigen, dass Sie ein Teil von Ihrer Kirche und von Ihrer Gemeinde sind.
  • Sie unterstützen mit Ihrer Stimme die Bewerberinnen und Bewerber.
  • Und wie bei jeder Wahl gilt auch hier: Jede Stimme zählt.

Wie kann ich wählen?
Mit der Post erhalten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung. Ihre Kirchengemeinde bietet Ihnen zwei Möglichkeiten zur Wahl an. Bitte entscheiden Sie sich für eine Möglichkeit:

  • Sie können am 18. Februar 2024 von 11 bis 17 Uhr in den Gemeinderäumen wählen. Der genaue Zeitraum und der Ort stehen in Ihrer Wahlbenachrichtigung.
  • Sie können Ihren Stimmzettel mit einem Brief an die Kirchengemeinde schicken. Die Unterlagen für die Briefwahl liegen bei der Wahlbenachrichtigung. Der Stimmzettel muss zusammen mit der Wahlbenachrichtigung bis Freitag, 16. Februar 2024, 16 Uhr, bei der Gemeinde eingegangen sein.

Brauchen Sie Hilfe beim Ausfüllen der Wahlunterlagen?
Sie können eine Person bestimmen, der Sie vertrauen. Die Person kann Ihnen dann beim Ausfüllen der Wahlunterlagen helfen.

Wir freuen uns, wenn Sie bei der Presbyteriumswahl Ihre Stimme abgeben.

Wir sind dankbar, dass sich elf Kandidatinnen und Kandidaten für zehn Plätze im Presbyterium zur Wahl stellen.
Hier finden Sie unsere Kandidat*innen für das Presbyteramt in alphabetischer Reihenfolge.